Suche
  • people artist

Weshalb wir dringend Gamebreaker benötigen

Aktualisiert: Aug 11

Auf den Punkt gebracht: Weil wir uns, die Art und Weise wie wir arbeiten und auch unser Geschäftsmodell radikal in Frage stellen müssen! Die aktuelle Krise veranschaulicht dies auf eine eindrückliche Art und Weise.


Vielleicht hast du den Video "Muster-brecher" bereits angeschaut. Das erste Buch von Prof. Hans A. Wüthrich und seinen Autoren kam bereits 2006 heraus. Damals fand ich die Idee ganz cool und mir dabei bewusst zu sein, welche Zukunftsmöglichkeiten darin bestehen.




Ein Gamebreaker ist jemand, der in schwierigen Situationen nicht mit dem "mehr-desselben-Prinzip" antwortet, sondern mental einen Schritt zurückgeht und sich fragt: Was hat sich jetzt gerade verändert? Wie muss ich allenfalls mich und mein Verhalten anpassen, um weiterhin erfolgreich zu sein? Welche lieb gewonnen Verhaltensweisen muss ich aufgeben? Radikalere Genossinnen und Genossen gehen sogar einen Schritt weiter und fragen sich bspw., welchen echten Mehrwert erbringe ich für meine Kunden - und könnte dieser Mehrwert nicht anderswo effizienter und effektiver erbracht werden?


Anfangs 2020 hat HBM eine Spezialausgabe zum Thema Mut veröffentlicht. Dies sei die wichtigste Eigenschaft von Führungskräften. Die April Ausgabe trägt den Titel "Mehr Experimente wagen". Alles zielt in die eine Richtung, nämlich Wege und Möglichkeiten für zukünftige Entwicklungen, Dienstleistungen oder Produkte zu finden und zu gehen.


Während den letzten 6 Monaten durfte ich zusammen mit meiner Kollegin Celestina Rogers insgesamt 80 Führungskräfte einer Kantonalbank anlässlich einer massgeschneiderten Führungsausbildung intensiv begleiten.

Fazit: Die Home-Office Regelung hat bspw. dazu geführt, dass noch intensiver zusammengearbeitet wird und Arbeitsabläufe konsequenter hinterfragt werden.

15 Ansichten